Bäckerei Sanders spendet tollen Mehrwert

Wir haben die Mehrwertsteuersenkung von Juli bis Dezember nicht an unsere Kunden weitergeben. Das wäre ein großer Verwaltungsaufwand gewesen – und für jeden Kunden meist nur eine Ersparnis im einstelligen Centbereich“, erzählt Bäckermeister Theo Sanders. Die Menge der Einkäufe aber erbrachte eine tolle Summe: die Aktion „Lichtblicke“ von Hit-Radio Vest und die Bürgerstiftung Halterner für Halterner erhielten je 4000 Euro.

Es sei nie ihr Ansinnen gewesen, die eingesparte Mehrwertsteuer zu behalten, um den eigenen Gewinn zu steigern, stellen die Eheleute Sandra und Theo Sanders klar. Sie betreiben in Lippramsdorf in vierter Generation das seit über 115 Jahren bestehende Stammgeschäft samt Bäckerei und Cafe, dazu zwei Filialen in Wulfen und eine gegenüber dem Römermuseum in Haltern. „Wir haben zunächst unseren Mitarbeitern einen Coronabonus gezahlt. Den haben sie auch mehr als verdient: ohne sie wären wir nicht durch diese schwere Zeit gekommen, betont Sandra Sanders.

Ihr Ziel sei es gewesen, die Mitarbeiter nicht in Kurzarbeit zu schicken. „Sie sollten schon ihr Geld kriegen.“ Doch hätten die Mitarbeiter auch selbst mitgezogen, um das hinzubekommen.„Wenn es ruhig war, haben sie angeboten, früher Feierabend zu machen oder gar zu Hause zu bleiben. Sie haben einfach einen tollen Job gemacht“, erklären die Inhaber. Deshalb erst der Corona-Bonus an die Mitarbeiter. „Darüber hinaus war uns wichtig, mit dem Ergebnis der Mehrwertsteuersenkung soziale Projekte zu unterstützen. Und da fiel unsere Wahl auf die Aktion „Lichtblicke“ von Hit-Radio Vest und auf die Bürgerstiftung Halterner für Halterner. Da wissen wir, dass die Gutes bewirken.“ Für die Bürgerstiftung bedankten sich Dr. Reinhild Tuschewitzki und Beate Mertmann: Das ist ein toller Mehrwert für die unterstützungsbedürftigen Mitbürger in Haltern.“